Tag Archives: Reise

unbenannt-1066.jpg

Teneriffa

Palm Mar – ein kleiner Ort am südlichen Zipfel der Kanareninsel Teneriffa. Abseits von Trubel der touristischen Hochburgen von Los Christianos und Playa de las Americas. Der Ort zeichnet sich durch seine Ruhe und Abgeschiedenheit aus. Möchte man mehr, dann sind es lediglich 10 Fahrminuten mit dem Auto bis in eben genannte Zentren der Vollversorgung und des Konsums. Eine Shoppingmeile wird man in Palm Mar vergebens suchen und das ist gut so.

Continue reading »
20140628-235409-86049025.jpg

The Eagles live in Vechta

Heute ist es soweit. Nach 3 Jahren sehe ich die Eagles ein weiteres Mal live. Nach München steht nun der Ort Vechta auf dem Programm. Übrigens das einzige Konzert in Deutschland. Ich bin sehr gespannt und hoffe auf passendes Openair – Wetter. Meine Eindrücke schildere ich natürlich später.

Continue reading »
Henker.png

Bremen und der Henker

Einen Abstecher vor dem Eagles Konzert gab es nach Bremen am Samstag. Von Vechta aus sind dies ungefähr 100km. Da ich bisher Bremen noch nicht kennenlernen konnte, war ich gespannt was mich erwartete. Die Zeit war begrenzt, also gab es quasi highspeed Sightseeing. Auffällig, bzw. erstaunlich, war für mich der Übergang der Autobahn in die Industriezone und in die direkt anschließenden Wohnviertel mit sehr schönen Häusern und Gärten. Hier frage ich mich, was eher da war – Häuser, oder Industrie, oder das eine bedingte das andere. Auf jeden Fall ist die Nähe zu den hohen Schornsteinen sicher nicht so positiv für die Luftqualität. Schade. Die Innenstadt hat sehr viel zu bieten. Beeindruckende, alte Gebäude mit schönen Gewölben, die engen Gäßchen mit Ecken, wo man nie einen Laden vermuten würde. Auf jeden Fall ist Bremen eine Reise wert und wenn man eh schon in der Nähe ist, stellt sich diese Frage nicht. Anschauen! Eine sehr schöne Idee ist die vom Henker von Bremen. Ein Mann von großer Statur streift durch die Gassen, um den vorbeiziehenden Menschen noch etwas Wissen über die große Kunst des Hinrichtens zu vermitteln. Das Ganze geschieht auf eine sehr lustige Art. Unbedingt sagen, dass man mehr wissen möchte, wenn der Henker fragt. Ich wusste z.B. nicht, dass die Anzahl der Schlaufen am Strick sich um die Dauer des Ablebens kümmern können. Total interessant. Bei mir war es eher – Klappe auf, oder Stuhl weg – baumeln – Tod. Weit gefehlt, hier handelt es sich um total interessantes Handwerk.  

Ameise.jpgBonbons.jpgBremen-Leuchte-alt.jpgBremen1.jpgBremen3.jpgBremen4-2.jpgBremen5.jpgBSM1.jpgHenker 2.jpghenker.JPG

Continue reading »
CDS.png

Cirque du Soleil in Stuttgart

Total gespannt bin ich heute auf die Vorstellung des Cirque du Soleil in Stuttgart. Die ersten Showschnipsel habe ich bereits vor 12 Jahren in Las Vegas gesehen. Bis heute hat mich die akrobatische Leistung der Künstler beeindruckt und meine Erwartungen sind entsprechend hoch. Nach der Show werde ich möglichst aktuell über meine Eindrücke berichten. Bis dahin!

Sonntag, der 29.9.2013 – Meine Eindrücke nach dem Besuch des Cirque du Soleil in Stuttgart

Continue reading »
 

Kurzreise nach Weyregg am Attersee

Eine Kurzreise nach Österreich hat mich in den kleinen Ort Weyregg am Attersee verschlagen. Die Anreise war bedingt durch durch mäßige Wetter nicht ganz so schön, wie ich mir das vorgestellt habe. Auf dem Weg haben wir einen kurzen Stop in Passau eingelegt. Abendbrot war fällig und wir waren am überlegen welches Lokal für uns in Frage kommen würde. Auch hier kam uns die digitale Welt in Hand ( iPhone ) zu Hilfe. Wir hielten an einem Restaurant, welches eine eigene angeschlossene Brauerei hat, das Inn.Bräu Passau. Dieses Restaurant hat genau das gehalten, was bereits von anderen Besuchern beschrieben wurde: leckeres Essen, frisch zubereitet, Preis / Leistungsverhälnis absolut Top und eine freundliche und interessierte Bedienung. Also, wenn jemand in der Nähe ist, unbedingt dort hineinschauen und genießen.

Continue reading »
 

Reise in den Süden Deutschlands – Bodensee

Die Anreise am Freitagnachmittag über Stuttgart war unvermeidbar. Wie immer gab es einen phantastischen Stau. Ich habe aber gelernt, dass jeder Stuttgarter für eine Stunde Fahrt in der Stadt und im umliegenden Gebiet 20 Minuten Stau dazu rechnen muss.

Irgendwann war es dann soweit und wir waren endlich am Ziel: Unteruhldingen ! Vielen dürften die Pfahlbauten dort ein Begriff sein. Der Abend zeigte uns trotz der Regenvorhersage des Wetterdienstes sein schönstes Abendrot und wir konnten den Tag mit einem Gläschen Wein ausklingen lassen.

Continue reading »