The Eagles live in Vechta

Heute ist es soweit. Nach 3 Jahren sehe ich die Eagles ein weiteres Mal live. Nach München steht nun der Ort Vechta auf dem Programm. Übrigens das einzige Konzert in Deutschland. Ich bin sehr gespannt und hoffe auf passendes Openair – Wetter. Meine Eindrücke schildere ich natürlich später.

17:45 Uhr Der Andrang ist der Hammer. In Viererreihe und das ca. 500m lang. Es regnet leicht und die Stimmung ist sehr gut.

18:01 Uhr Die Schlange wird nicht wirklich kürzer. Eine der Vorgruppen hat begonnen zu spielen. Es nieselt leicht, aber es ist alles gut.

18:05 Uhr Die Schlange hat sich jetzt aufgelöst und bildet eine Traube vor dem Einlass. Da halte ich mich noch ein wenig am Bierwagen fest. Der hat zum Einen ein Dach und zum Zweiten kann man hier besser beobachten, wie höflich Menschen miteinander umgehen.

18:40 Uhr Eingetreten bei den Klängen vom Manfred Mann’s Earth Band

18:58 Uhr Plätze eingenommen. Die Stimmung ist hier wesentlich besser als das Wetter. Aber das wird auch noch!!!

19:20 Uhr Umbau auf die nächste Gruppe – THE BOSSHOSS

21:20 Uhr Umbauarbeiten für den Hauptact – THE EAGLES

22:00 Uhr Start mit dem Titel „Take it to the limit“. Wer hätte das Gedacht? Schließlich hatte Randy Meisner sich geweigert, diesen titel weiterhin live zu singen, da er Angst hatte die Tonlage nicht zu treffen. Randy Meisner ist zwar schon sehr lange nicht mehr dabei, aber Glenn Frey hat es auch absolut super gesungen.

00:00 Uhr Ein Konzert wie erwartet. Brilliant. Bewegend. Begeisternd.  Den Schlusstitel übernahm Don Henley mit „The last resort“. Einfach traumhaft.

 

20140628-185516-68116484.jpg

 

20140628-235244-85964957.jpg

 

Eagles Karte

This entry was posted in Freizeit and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*
:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: